Hat neben Gottes Allmacht der freie Wille noch Platz? Die Freiheit des Menschen im Islam

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Franz Winter

Abstract

Die Frage nach dem freien Willen des Menschen ist in den sogenannten abrahamitischen Religionen ein ständig reflektiertes Thema, weil sich mit der Idee eines einzigen, allmächtigen Gottes die Frage nach der Verantwortung des Menschen für seine Taten stellt. Letzteres Moment wiederum ist essentiell angesichts des Konzeptes eines endzeitlichen Gerichtes über jeden Einzelnen, das diese Religionen propagieren. Diese Grundspannung wird auch im Islam deutlich. Der Beitrag gibt einen historisch orientierten Überblick über die Entwicklung dieser Fragestellung, die von den koranischen Grundlagen bis zum prinzipiellen Abschluss der Diskussion mit der Kompromissformel von al-Ash‘arī (873/874– ca. 935/936) reicht.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Winter, F. (2019). Hat neben Gottes Allmacht der freie Wille noch Platz?. LIMINA - Grazer Theologische Perspektiven, 2(2), 164-179. Abgerufen von https://limina-graz.eu/index.php/limina/article/view/47
Rubrik
Artikel zum Schwerpunktthema