Die Macht der Daten

Hauptsächlicher Artikelinhalt

Christian Wessely
http://orcid.org/0000-0002-5007-2235

Abstract

„Die Macht der Daten“ scheint in der Informationsgesellschaft naturgemäß enorm groß zu sein. Aber was ist denn überhaupt „Macht“? Und was genau sind denn die „Daten“, von denen in diesem Zusammenhang die Rede ist? Daten sind doch keine Subjekte und können daher keine Macht ausüben. Inwiefern man diese Wendung dennoch berechtigt gebrauchen kann, versucht dieser Beitrag darzulegen, der mit einem Ausblick auf das bemerkenswerte Verselbständigungspotential der Datenwelt mit allen ihren beunruhigenden Aspekten schließt.

Artikel-Details

Zitationsvorschlag
Wessely, C. (2018). Die Macht der Daten. LIMINA - Grazer Theologische Perspektiven, 1(1), 199-211. Abgerufen von https://limina-graz.eu/index.php/limina/article/view/14
Rubrik
Artikel zum Schwerpunktthema